Olympia-Qualifikation geschafft

Das deutsche Damen-Degen-Team hat buchstäblich in letzter Minute mit einer großartigen Mannschaftsleistung und Rang drei das „Wunder von St. Maur“ geschafft.

Imke Duplitzer (Bonn), Britta Heidemann (Leverkusen), Monika Sozanska und Ricarda Multerer (beide Heidenheim) präsentierten sich beim entscheidenden und zugleich letzten Weltcup der Olympia-Qualifikation in St. Maur in außergewöhnlich starker Form. „Das war eine tolle Leistung des gesamten Teams, das dem enormen Druck standgehalten hat“ freute sich anschließend Bundestrainer Piotr Sozanski über den Erfolg seiner „Mädchen“.

Herausragend an diesem Sonntag war jedoch die zweifache Europameisterin Imke Duplitzer „Das war Weltklasse, was Imke hier abgeliefert hat“, so Sozanski weiter. „Sie hat das Team geführt, in den entscheidenden Situationen die wichtigen Treffer eingefahren, die Mannschaft vorangetrieben. Hut ab vor Imke, die heute wieder jene Top-Fechterin war, die wir wegen ihrer Verletzung lange vermisst haben“, fügt er hinzu.

Ihren Auftaktkampf gegen Venezuela siegten Duplitzer und Co. souverän 45:22, bezwangen anschließend ebenso sicher die Ukraine im Achtelfinale 45:37. Im alles entscheidenden Viertelfinalgefecht setzten sich die Vier gegen Weltmeister Rumänien mit 25:22 durch. Imke Duplitzer übernahm den neunten und letzten Kampf mit 18:20 und setzte gegen die Rumänin die alles entscheidenden sieben Sieg- Treffer.

Im Halbfinale unterlag man Vize-Europameister Russland um Haaresbreite 23:24. Damit musste für die Deutschen, um ihre Minimalchance aufrecht zu erhalten, ein Sieg gegen Italien her. Jene Italienerinnen schlugen die deutschen Damen am Ende 45:39, wobei hier Britta Heidemann den Sieg für das deutsche Team klar machte.

„Wir sind qualifiziert. Wir hatten es heute in der selbst der Hand und haben jene Chance nutzen können “, atmete Piotr Sozanski anschließend auf, der mit seiner Mannschaft bis zum Schluss an die Qualifikation geglaubt hatte. Jene vier, allen voran Imke Duplitzer, wuchsen heute in St. Maur über sich hinaus.

Damendegen-Team-01

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.